Luftentfeuchtungsgeräte von Herstellern wie Trotec oder Duracraft sorgen dafür, dass die Luftfeuchtigkeit in Räumen verringert wird. Zu hohe Luftfeuchtigkeit kann dazu führen, dass es zur Schimmelbildung kommt, was die Gesundheit enorm beeinträchtigen kann. Die optimale relative Feuchtigkeit für Wohn- oder Schlafzimmer liegt zwischen 45% und 55%. Werte, die über 65% liegen gehen in Richtung von Gesundheitsgefährdung, da bei einer zu hohen Luftfeuchtigkeit Schimmel entstehen kann, was sich negativ aus das Atemsystem auswirken kann.

Duracraft
ab 255 Euro
duracraft
comfee
ab 153 Euro
comfee

Ein Luftentfeuchtungsgerät bietet dir…

duracraftDass Sie Feuchtigkeit in Ihrem Wohnraum haben, ist ganz normal – ob beim Kochen, Duschen oder beim Trocknen von Wäsche entsteht Kondenswasser in Ihren Räumen. Doch bei einer erhöhten und vor allem dauerhaft erhöhten Feuchtigkeit in Ihrem Keller oder Wohnraum etc., etwa durchschlechte Isolierung oder durch die fehlende Möglichkeit ordentlich zu lüften, sollten Sie den Kauf eines Luftentfeuchters in Erwägung ziehen. Sie sparen auch noch Energie: Wenn Sie im Winter großzügig lüften, um Feuchtigkeitsschäden zu vermeiden, hat das den Nachteil, dass die ganze Wärme aus Ihrem Wohnbereich verpufft. Ein Luftentfeuchter befähigt Sie, beim Lüften etwas sparsamer zu sein.

Die cleveren Luftentfeuchter für ein gesundes Raumklima

Luftentfeuchter helfen zudem bei der Trocknung von Neubauten oder nach Wasserschäden in Räumen. In diesem Fall handelt es sich um sogenannte Bautrockner. Die Luftentfeuchtungsgeräte sorgen dafür, dass kein Kondenswasser entsteht und Schimmel am Mauerwerk verhindert werden kann. Wenn die Luft in Ihrem Keller oder Wohnraum zu feucht ist, sollten Sie definitiv über die Anschaffung eines solchen Luftentfeuchters nachdenken, um beispielsweise Schäden an Ihren Möbeln zu verhindern oder auch gesundheitliche Problemen vorzubeugen.

Schimmel vermeiden mit einem Raumentfeuchter

Beim Einsatz eines Luftentfeuchters können Sie sicher sein, dass Sie Schimmelbildung fast gänzlich vermeiden können, egal bei welcher Raumgröße und egal ob im privaten Keller oder auf einer Baustelle mit einem Bautrockner. Luftentfeuchtungsgeräte bedienen sich hier verschiedenen Techniken, die zum Einsatz kommen, um die Luft in Ihren Räumen trocken zu halten und die Luftfeuchtigkeit optimal zu regeln. Bei den verschiedenen Techniken handelt es sich um Luftkühlung mit Wasserausscheidung, um Absorption der Flüssigkeiten oder um Adsorption des Wasserdampfs.

Moderne Luftentfeuchtungsgeräte sind praktische Alltagshelfer

Damit die Luftentfeuchtungsgeräte das Wasser bzw. die Feuchtigkeit aus der Luft ziehen können, und diese aufgefangen und abtransportiert werden kann, verfügen viele Raumentfeuchter über einen Schlauch, über den die Feuchtigkeit auch über Höhenunterschiede abtransportiert werden kann. Mobile Luftentfeuchter verfügen meist über eine Entfeuchtungsleistung von 10 bis 40 Litern – in der Regel genügen ca. 20 Liter für Wohnungen mit drei bis fünf Zimmern. Das praktische bei den mobilen Geräten ist, dass Sie sie ohne Probleme von Raum zu Raum schieben können und so jedes Zimmer einzeln entfeuchten können. Indem Sie das Gerät genau in die Mitte des Raumes stellen und alle Fenster und Türen schließen, erreichen Sie das beste Ergebnis. So ein Vorgang dauert, je nach Raumgröße, übrigens im Schnitt 90 Minuten.

Große Auswahl an Luftentfeuchtungsgeräten bei Amazon.de

Oft verfügen die Geräte übrigens auch über einen Timer, mit dem Sie die Entfeuchtungszeit variabel einstellen können. So können Sie sicher sein, dass Sie mit dem Luftentfeuchter nicht mehr Energie verbrauchen als notwendig. Zusätzlich haben die Geräte meist eine digitale Anzeige des Wasserstands sowie zur Temperaturregelung angeboten. Und natürlich lässt sich darüber auch die gewünschte Luftfeuchtigkeit einstellen.

>>> zum Ratgeber